Österreichs Behörden wussten von Munitionskauf des Attentäters

Österreichs Behörden wussten von Munitionskauf des Attentäters

Die österreichischen Behörden haben nach eigenen Angaben bereits vor dem Terroranschlag in Wien Hinweise auf die potenzielle Gefahr erhalten, die von dem Täter ausging. Der slowakische Geheimdienst hätte das Bundesamt für Verfassungsschutz über einen versuchten Munitionskauf des Täters informiert, habe Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) am Mittwoch in Wien eingeräumt.
[weiterlesen...]