Yair Netanyahu: `Linksradikale derzeit eine größere Gefahr als Neonazis´

Yair Netanyahu: `Linksradikale derzeit eine größere Gefahr als Neonazis´


Der Sohn des israelischen Ministerpräsidenten hat sich in die Debatte nach den Krawallen in Charlottesville eingeschaltet.

Yair Netanyahu: `Linksradikale derzeit eine größere Gefahr als Neonazis´

„Nazis sind eine Gefahr“, schreibt Netanyahu auf Facebook, „aber aufgrund ihrer Resonanz in der Öffentlichkeit sind Linksradikale derzeit eine größere Gefahr für Israel.“ Weiter schreibt der älteste Sohn des israelischen Ministerpräsidenten Binjamin Netanyahu auf Fracebook: „Lasst uns die Dinge in Proportion bringen. „Die Neonazis in Virginia hassen mich und mein Land, aber sie gehören der Vergangenheit an. Ihre Idee stirbt.“ Netanyahu fügt hinzu: „Allerdings werden die Linksradikalen stärker und dominieren die Universitäten und den öffentlichen Raum in den USA – und sie hassen mich und mein Land ebenfalls.“

 

Der Knessetabgeordnete Mickey Rosenthal übte an Yair Netanyahus Aussagen scharfe Kritik und sprach von „Unsinn der Netanyahu-Jugend“, was offenbar, so wird in Medien vermutet, eine Anspielung gewesen sein soll. Mickey Rosenthal widerrif zwischenzeitlich seine Aussagen und entschuldigte sich bei Yair Netanyahu.

 

Ministerpräsident Binjamin Netanyahu hatte bereits zuvor die rassistische Demonstration in Charlottesville scharf verurteilt: „Ich bin empört über Ausbruch von Antisemitismus, Neonazismus und Rassismus", tweeted Netanyahu. "Jeder sollte diesem Hass widersprechen."

 

Der Vorsitzende der Partei Yesh Atid, Yair Lapid, kritisierte die Reaktion von US-Präsident Donald J. Trump, der von Gewalt auf beiden Seiten sprach. Lapid widersprach: „Bei einem Aufmarsch von Neo-Nazis, die Parolen gegen Juden skandieren, gibt es nur eine Seite die übel ist.“

 

 

 

 

Foto: Yair Netanyahu /li.) mit seinen Eltern (Foto: Flash90/Haim Zach)


Autor:
Bild Quelle:


Mittwoch, 16 August 2017

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de