USA lockern Blutspendeverbot für Schwule

USA lockern Blutspendeverbot für Schwule


Die US-Regierung unter Präsident Trump setzt den Abbau von Diskriminierungen Homosexueller weiter fort.

USA lockern Blutspendeverbot für Schwule

Ein schwuler oder bisexueller Mann kann zwischen Los Angeles und New York künftig bereits nach drei Monaten Abstinenz Blut spenden. In Deutschland ist die Sex-Karenzzeit vier Mal so lang.

Bislang hatte die Behörde eine Sex-Karrenzzeit von zwölf Monaten vorgeschrieben, wie sie auch in Deutschland gilt. Vor 2015 war schwulen und bisexuellen Männern sogar vollständig untersagt gewesen, Blut zu spenden


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot YT


Freitag, 03 April 2020