Neuer COVID-19-Schnelltest entwickelt

Neuer COVID-19-Schnelltest entwickelt


Während Israel derzeit ein Massenimpfprogramm durchläuft, wird das dennoch bestehende Risiko vom Technion durch ein innovatives System von Schnelltests für COVID-19 versucht zu verringern.

Neuer COVID-19-Schnelltest entwickelt

Das Technion kündigte die umfangreiche Testung für Bewohner von Wohnheimen als grundlegende Schutzmaßnahme an. Der in Haifa verwendete NaorCov19-Test wurde im April 2020 von Professorin Naama Geva-Zatorsky von der medizinischen Fakultät Ruth und Bruce Rappaport entwickelt.

„Um die Gesundheit der Besucher und Bewohner des Campus zu schützen, einen möglichst normalen Lebensstil zu führen und während der Pandemie wieder zum Alltagsleben zurückzukehren, ist es notwendig, die Infektionskette durch wirksame Überwachung und Diagnose schnell zu durchbrechen“, sagte der Präsident des Technion, Professor Uri Sivan. „Das Leben mit COVID-19 ist eine enorme Herausforderung für die gesamte Bevölkerung, und ich hoffe und glaube, dass die rasche Implementierung der von Technion-Forschern entwickelten neuartigen Technologien uns dabei helfen wird, die Ausbreitung des Virus zu stoppen, und dass es als Modell dienen wird für andere Orte im ganzen Land.“

Die Technologie wurde vom Technion zur Weiterentwicklung durch Rapid Diagnostic Systems Ltd. kommerzialisiert, die die molekulardiagnostische Plattform unter dem Namen NAOR entwickelt. Die Technologie wurde in Zusammenarbeit mit mehreren Institutionen und Forschern, darunter MAFAT (der Forschungs- und Entwicklungsabteilung des israelischen Verteidigungsministeriums) und dem Rambam Health Care Campus, vor Ort getestet und entwickelt.

Der NaorCov19-Test erkennt das SARS-CoV-2-Virus schnell und basiert auf einer Speichelprobe und einem kurzen isothermen Prozess, der vor Ort durchgeführt werden kann. Der Vorgang dauert weniger als eine Stunde, wenn er vor Ort durchgeführt wird, und Dutzende oder sogar Hunderte von Proben können gleichzeitig verarbeitet werden. Technion-Studenten und Mitarbeiter können Speichelproben an Stationen rund um den Campus abgeben und zeichnen diese mit ihren Handys auf. Sie werden dann innerhalb weniger Stunden nach der Probenentnahme elektronisch über die Ergebnisse informiert. Die Mitglieder der Technion-Community werden aufgefordert, sich mindestens einmal pro Woche testen zulassen, um das Risiko einer Campusinfektion zu verringern.

Dank seiner Einfachheit eignet sich die NaorCov19 für schnelle Tests an Standorten und Schulen, an Arbeitsplätzen, Flughäfen und sogar an Bord von Flugzeugen. Ein Selbsttest für zu Hause ist ebenfalls geplant.

Die Naor-Tests auf dem Campus werden im Rahmen einer Studie durchgeführt, die vom lokalen Institutional Review Board (IRB) genehmigt wurde.

 

Sprecher des Technion


Autor: Botschaft Israel
Bild Quelle: Nitzan Zohar / Technion


Mittwoch, 20 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de