Jared Kushner: Unbesungener Held des „Neuen Nahen Ostens“

Jared Kushner: Unbesungener Held des „Neuen Nahen Ostens“


Jared Kushner, Schwiegersohn und Nahost-Gesandter des aus dem Amt scheidenden US-Präsidenten Donald Trump, war entscheidend für das Herbeiführen der Friedensabkommen zwischen Israel und den VAE, Bahrain, Marokko und Sudan; gerade vermittelte er ein Ende des dreijährigen Konflikts zwischen Saudi-Arabien und Qatar.

Jared Kushner: Unbesungener Held des „Neuen Nahen Ostens“

Im Juni 2017 kappten Saudi-Arabien, Ägypten, Bahrain und die VAE – die in den arabischen Meiden als Das Quartett oder die „Belagererländer“ bezeichnet werden – die diplomatischen Beziehungen zu Qatar, was eine diplomatische Krise entfachte, die drei Jahre lang andauern sollte. Zusätzlich zur Errichtung einer diplomatischen Blockade sperrten die Länder Qatars Zugang zu ihren Lufträumen. Saudi-Arabien ging sogar so weit den Zugang der Qataris zum Grenzübergang am Sloa-Pass zu verweigern – dem einzigen Land-Übergang der Halbinsel Qatar zu einem anderen Land.

Zu dieser Krise führten viele Faktoren. Dazu gehörte qatarische Finanzierung von Elementen der Muslimbruderschaft, die gegen Saudi-Arabien und Ägypten agitiert. Ein weiterer war die Unterstützung für den Fernsehsender Aljazira mit Sitz in Qatar, der die Stabilität einer Reihe arabischer Länder untergräbt. Die Führer des Quartetts haben nicht vergessen, dass Aljazira Menschenmengen ermutigte, während der beschönigend „Arabischer Frühling“ genannten Unruhen auf die Straße zu gehen. Die Qataris behaupten, die Feindseligkeit des Quartetts entstamme ihrem Neid auf Qatars Erfolg, darunter unter anderem die Auswahl als Gastgeber der Fußball-WM 2022.

Gerade kamen Nachrichten auf, die andeuten, dass Saudi-Arabien geplant habe in Qatar einzumarschieren, aber in letzter Minute von starkem amerikanischem Druck davon abgehalten wurde.

Die vier Länder stellten 13 Bedingungen für die Aufhebung der Belagerung und die Normalisierung der Beziehungen, darunter die Einstellung der Finanzierung von Terroristen und der Schließung von Aljazira. Qatar knickte nicht ein. Es wandte sich stattdessen der Türkei und dem Iran zu, die logistische Hilfe im Gegenzug für Multimilliarden-Dollar an qatarischen Investitionen in diesem Ländern boten. Aljazira, das dem Iran kritisch gegenüber gestanden hatte, änderte seinen Ton und pries Quds-Force-Chef Qassem Soleimani (der im Januar 2020 von den USA getötet wurde).

Jared Kushner hatte Erfolg wo viele vor ihm gescheitert waren. Mehr als drei Jahre lang hatten Kuwait und andere versucht eine Brücke über die Kluft zwischen den Saudis und den Qataris zu schlagen, um einen Weg zur Aussöhnung zu finden. Der Disput zwischen ihnen war jedoch zu ernst und die Kashoggi-Affäre vertiefte ihn noch mehr. Ajazira setzte dutzende Journalisten und viele Ermittlungen darauf an das Image des saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman zu schädigen, den man als den Schlüsselakteur bei der Ermordung Kashoggis betrachtete.

Aber amerikanische Diplomatie in der Form von Druck, die von Präsident Trump ausgeübt wurde, und diplomatische Bemühungen von Kushner und seinem Team führten letztlich zur Aussöhnung zwischen Salman und dem qatarischen Emir Tamim Thani.

Vor nicht allzu langer Zeit eröffnete der saudische Kronprinz die jährlichen Gipfel des Golf-Kooperationsrats (GCC) im Nordwesten Saudi-Arabiens mit dem Aufruf nach einer geeinten Haltung gegen den Iran. „Heute brauchen wir dringend eine gemeinsame Anstrengung unseren Rat zu entwickeln und die Herausforderungen anzugehen, denen wir gegenüber stehen.“ Bevor der Gipfel eröffnet war, empfang er den Emir von Qatar am Flughafen, wo die Führer einander umarmten und sich ausgesöhnt zu haben schienen.

An den Golf-Gipfel könnte man sich dennoch als einen der Versöhnung erinnern, wo der Weg zum Frieden mit den drei anderen Ländern des Quartetts gefunden wurde, aber die Einzelheiten der Vereinbarung sind immer noch unklar. Eine Bedingung lautet dass Qatar seine Klage gegen Riyad wegen infolge der Belagerung entstandener Schäden fallen lässt. Nur die Zeit wird zeigen, ob das eine echte Aussöhnung ist, aber Medien auf beiden Seiten haben die Attacken zurückgefahren und die Kriege in sozialen Netzwerken sind fast verschwunden.

Mit seinem massiven Beitrag zu den Friedensvereinbarungen zwischen Israel und vier arabischen Staaten sowie seinem Erfolg die regionale Fehde zwischen Saudi-Arabien und Qatar zu beenden, ist Jared Kushner der unbesungene Held des „Neuen Nahen Ostens“.


Autor: Heplev
Bild Quelle: Von North Charleston from North Charleston, SC, United States - Boeing 787-10 rollout with President Trump, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=57039073


Dienstag, 19 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de