Russland verstärkt seine Truppen gegenüber der Türkei im Norden Syriens

Russland verstärkt seine Truppen gegenüber der Türkei im Norden Syriens


Die Aufstockung erfolgte mittwochs, während die Außenminister beider Länder in Moskau Gespräche über die Lage in Syrien führten.

Russland verstärkt seine Truppen gegenüber der Türkei im Norden Syriens

Von

Von Israel Defense

Russland hat einem Bericht von Reuters zufolge die Präsenz seiner Militärpolizei im Gebiet der Stadt Ain Issa in Nordsyrien verstärkt, in dem die von der Türkei unterstützten Rebellen gegen kurdische Soldaten kämpfen. Die Aufstockung mit zusätzlichen Kräften fand just zu eine Zeitpunkt statt, zu dem der russische Außenminister Sergej Lawrow und sein türkischer Amtskollege Mevlut Cavusoglu am Mittwoch in Moskau Gespräche führten.

Das fragliche Gebiet liegt im syrischen Kurdistan nahe der strategischen Autobahn, die die wichtigsten Städte des Landes verbindet und auf der sowohl russische als auch türkische Truppen patrouillieren. Während eines türkischen Angriffs auf die kurdische YPG-Miliz im vergangenen Jahr übernahmen türkisch unterstützte Rebellen die Kontrolle über Teile des Gebiets, in dem in den letzten Wochen weitere Kämpfe stattfanden.

Die Außenminister konzentrierten sich in ihren Gespräche auf das Thema Syrien, wo sie auf entgegengesetzten Seiten: Die Türkei unterstützt die Rebellen gegen den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad, während Russland Assads Verbündeter ist.

Ein hochrangiger türkischer Verteidigungsbeamter sagte gegenüber Reuters, dass Ankara von Moskau verlangt, seinen Einfluss für den Abzug der kurdischen Miliz, die die Türkei als „Terrororganisation“ bezeichnet, aus dem Gebiet geltend zu machen. Ein Sprecher der wichtigsten Rebellengruppe, der „Freien Syrischen Armee“, die von der Türkei unterstützt wird, behauptete in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur, die Kurden hätten die Stadt Ain Issa genutzt, um eine Reihe von Terroranschlägen zu starten, bei denen Dutzende Zivilisten getötet worden seien.

 

Übersetzt von Alexander Gruber für MENA Watch


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: Kremlin.ru, CC BY 4.0 , via Wikimedia Commons


Sonntag, 03 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de