Von Sommerfeld nach Valparaiso

Von Sommerfeld nach Valparaiso


Ein Nachruf auf und die dramatische Fluchtgeschichte des Juden Karl-Heinz Moses, der aus der Niederlausitz nach Chile floh.

Von Sommerfeld nach Valparaiso

Von Hans-Wilhelm Saure

Im Januar 1940 erreichte der damals 17-jährige Karl-Heinz Moses an Bord eines Schiffes aus Marseille den Hafen von Valparaíso. Es war das Ende einer dramatischen Flucht vor den Nazis aus Deutschland. Als erstes kaufte sich Moses damals Kirschen an einem Obststand. Für ihn war es nach all den schlimmen Erfahrungen als Jude in Nazi-Deutschland ein ganz besonderer Glücksmoment. Zur Erinnerung an die rettende Ankunft holte er sich zu jedem Jahrestag wieder Kirschen an einer Obsttheke. 80 Jahre lang. Dabei hätte Karl-Heinz Moses Chile fast nicht erreicht.


Autor: Jüdische Rundschau
Bild Quelle:


Donnerstag, 25 Februar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de