Heiko Maas: Lebensgefährtin misstraut Schnelltest-Ergebnissen und Impfstoffwirkung

Heiko Maas: Lebensgefährtin misstraut Schnelltest-Ergebnissen und Impfstoffwirkung


Natalia Wörner ist Schauspielerin. Kein Wunder also, dass sie sich zu einem Mann hingezogen fühlt, der vor der Kamera Ähnliches tut: Heiko Maas. Der BILD am Sonntag gewährte die Lebensgefährtin unseres Außenministers ein Interview, das tief blicken lässt, sowohl im gesprochenen Wort als auch im Subtext.

Heiko Maas: Lebensgefährtin misstraut Schnelltest-Ergebnissen und Impfstoffwirkung

Von Michael van Laack

Masken werden uns über Jahre erhalten bleiben

Die langjährige Lebensgefährtin des Außenministers vermutet, dass Masken in der Öffentlichkeit zum langjährigen Gesichtsersatz werden könnten. Wir sind noch mitten in der Pandemie und die Masken werden uns noch lange Zeit erhalten bleiben, vermutlich mehrere Jahre, erklärt sie dem BILD-Journalisten. Ein Gedanke, der ihrem Lebensgefährten und der Bundeskanzlerin sehr gefallen dürfte. Weiß sie – die sich zumindest indirekt im Kreis der Macht bewegt – vielleicht sogar schon mehr? Auch Schauspielerinnen sollen ja hin und wieder am Herrschaftswissen teilhaben.

Raben-Tochter: Auch zum 80. Geburtstag kein Besuch bei der Mutter

Auch wenn sie als Schauspielerin mehrfach die Woche getestet wurde, hat Natalie Wörner seit dem vergangenen Sommer ihre Mutter nicht mehr besucht. Vertrauen in die Schnelltests, die uns nach Söders und Kretschmers willen bald allen wieder den Restaurantbesuch ermöglichen sollen, hat sie offensichtlich nicht.

Nachdem ihre Mutter nun die erste Impfung erhalten hat, will sie es jedoch wagen. Allerdings auch nur dann, wenn die Mama sich vor dem Besuch selbst noch einmal testen lässt. Augenscheinlich vertraut sie auch den Impfungen nicht. Eine Erkrankung könnte ihr vielleicht sogar die Schauspieler-Karriere vermasseln. Oder – was noch weit schlimmer wäre: Über die Mutter und sich könnte sie ihren Mann infizieren. Eine Horrorvorstellung. Denn dann gäbe es niemanden mehr, der Deutschland im Ausland würdig repräsentieren könnte.

Beim Thema Schule auf der Seite der Corona-Kritiker

„Ich frage mich, warum kein genereller Unterricht möglich ist, mit Masken, mit Tests, im Zwei- oder Dreischichtsystem. Die Kinder brauchen Begegnungen! Unabhängig davon, dass ihnen auch die Inhalte fehlen. Wir Erwachsenen bekommen die aktuelle Situation und ihre Entbehrungen noch einigermaßen sortiert. Doch was macht der Lockdown mit den Kindern und Jugendlichen?“

Dem ist nichts hinzuzufügen, außer vielleicht: Hoffentlich hat Frau Wörner das Interview von ihrem Heiko oder besser noch Angela Merkel autorisieren lassen. Nicht, dass Merkel von Maas noch in ihren letzten Regierungsmonaten verlangen muss, sich um der Staatsräson willen von seiner Natalia öffentlich zu distanzieren und zu trennen.

 

Philosophia Perennis


Autor: Philosophia Perennis
Bild Quelle: Screenshot YT


Dienstag, 02 März 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 25% erhalten.

25%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de